“Die Story meines Lebens” ist ein Musical, dass am 14.10.2017 am Stadttheater Fürth seine deutsche Erstaufführung feierte. Die Übersetzung stammt von Thomas Borchert und Jerry Marwig. Jerry Marwig spielte ALVIN und Thomas Borchert THOMAS.

Worum gehts?

Alvin Kelby (Jerry Marwig) und Thomas Weaver (Thomas Borchert) wachsen in einer Kleinstadt auf. Beide verbindet eine langjährige Freundschaft. Sie gehen zusammen in die Schule, verbringen ihre Freizeit miteinander und feiern auch gemeinsam Weihnachten.
Während Thomas aufs College geht und sich später in der Großstadt als erfolgreicher Autor etabliert, bleibt Alvin in der Kleinstadt zurück und übernimmt den Buchladen seines Vaters. Über die Jahre entwickeln sich die beiden Freunde in unterschiedliche Richtungen, sie treffen sich immer seltener und an Weihnachten wartet Alvin vergeblich auf eine Nachricht von Thomas. Als Alvin an einem Weihnachtsabend Suizid begeht, soll Thomas die Trauerrede halten.

Doch das Schreiben der Rede gestaltet sich schwerer als gedacht, denn anstatt die wertvollen Momente ihrer Freundschaft zu ehren, versucht sich Thomas den Suizid zu erklären und beginnt nach der einen Geschichte zu suchen, die den Wendepunkt in Alvins Leben darstellte. Alvin erscheint Thomas, gibt ihm den Anstoß ihre gemeinsame Kinder- und Jugendzeit Revue passieren zu lassen und hilft ihm dadurch beim Schreiben der Rede. Thomas muss sich mit seiner Rolle in Alvins Lebensgeschichte auseinandersetzten, oder war es viel mehr Alvin, der Thomas’ Leben nachhaltig beeinflusst hat?

Hier eine schöne Kritik aus dem Magazin MUSICALS:

Für weitere Infos und Posts hier der Link zu unserer Facebook Seite

https://www.facebook.com/DieStoryMeinesLebens/